Kirschblüte

Die Story in Bildern von der KirschblüteTran Thi Hue

1975 Ich werde in Kien Giang geboren, einer kleinen südvietnamesischen Stadt. Meine Eltern führen eine Bäckerei. Schon als kleines Kind stehe ich hinter dem Tresen. Es duftet nach frischen Brötchen. Die Kunden kommen zum Plaudern zu uns. Manchmal darf ich die Brötchen mit dem Moped ausfahren – ein Glücksmoment.

1990 Ich stehe zum ersten Mal in der Küche, um für meine Großfamilie zu kochen. Das Essen entsteht in Gemeinschaft, alle helfen mit. Es ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Familienlebens.

1998 Meine Familie wählt einen Mann für mich aus. Ich folge ihm nach Deutschland. Ich bin eine Fremde.

2003 Meine Cousine, halb Deutsche, halb Vietnamesin, die auch in München lebt und ein kleines Lokal mit vietnamesischer Küche eröffnen will, fragt mich, ob ich dort mit ihr kochen möchte. Ich muss nicht lange nachdenken. Wir packen all unser Wissen über die echte vietnamesische Küche zusammen. Das Lokal ist erfolgreich. Ich fühle mich gebraucht und durch die Kontakte mit den anderen vietnamesischen Köchinnen, endlich wieder heimisch.

2009 Nach sechs Jahren wird meine Cousine schwanger und möchte die Kirschblüte übergeben. Ich habe Angst,  damit meine Stelle zu verlieren. So entschließe ich mich, trotz fehlender Sprach- und betriebswirtschaftlicher Kenntnisse, das Restaurant in Eigenregie weiter zu führen. Die Kirschblüte ist ein Ort, den ich nicht mehr missen möchte – eine Art Heimat.

 

 „die echte vietnamesische Küche“

Vorbild: die vietnamesische Alltagsküche
Passion: Kochen wie zu Hause -und Menschen damit glücklich machen
Vision: das Restaurant so weiterführen zu können wie ich es übernommen habe

 

 

tellergeschichten-grafikdesign-rb-storytelling-kt-besteckKirschblüte
Ickstattstr. 26

Inhaber sind Tran Thi Hue

montags bis freitags 10 bis 15 Uhr, 18 bis 22 Uhr.
1 Festangestellte und 6 Aushilfen, 24 Sitzplätze mit der Bar